Watertrap Standard-Set

Watertrap Standard-Set

Produktnummer: 12.02

Anwendungen:


Der Wasserprobennehmer „Watertrap“ wurde konstruiert, um eine repräsentative Probe aus fließendem Gewässer bis zu einer Tiefe von maximal 25 m zu entnehmen. Mit dem Gerät aus Edelstahl wird eine Probe entnommen, indem in einer bestimmten Tiefe und in einem bestimmten Augenblick eine Wassersäule eingeschlossen wird. Der Wasserprobennehmer wird mithilfe einer Handwinde hinabgelassen. Die Winde ist an einem Teleskoparm befestigt. Der Teleskoparm kann mit einer Befestigungsklemme beispielsweise an einem Brückengeländer oder an der Reling eines Schiffes befestigt werden. Die Tiefe, in der sich der Wasserprobennehmer befindet, kann am Tiefenmesser abgelesen werden. Bevor der Wasserprobennehmer hinabgelassen wird, müssen die Klappen geöffnet werden. Die Klappen werden mithilfe von Fallbügeln in geöffneter Stellung fixiert. Sobald sich das geöffnete Probenentnahmegerät in der gewünschten Tiefe befindet, lässt man das Fallgewicht fallen. Wenn das Fallgewicht die Bügel berührt, schliesst sich die hintere Klappe durch die Zugfedern; einen Sekundenbruchteil später folgen der andere Bügel und die vordere Klappe. Beim Hinaufziehen kann kein Wasser mehr in der Wasserprobennehmer strömen, weil Gummiringe in den Klappen für wasserdichten Abschluss sorgen. Durch Öffnen der Klappen kann die Probe entnommen werden. Durch Verschiebung der Gewichte und Verstellung der Flossen kann der Wasserprobennehmer in jeder gewünschten Stellung zur Strömungsrichtung des Wassers gehalten werden. Das richtige Ausbalancieren des Probennehmers kann dadurch geschehen, dass:

  • Der horizontale Flügel am Schwanz verstellt wird.
  • Der Schwanz an den Führungsstangen verschoben wird.
  • Das Gewicht unter der Vorderseite des Zylinders aus Edelstahl verändert wird.

Vorteile „Watertrap“

  • Absenken, fallen lassen und Probe entfernen
  • Einfachste Ermittlung der Sedimentlast
  • Kabelbetrieben; funktioniert bei jeder Tiefe
  • Edelstahlkonstruktion

Anwendungen

Entnahme repräsentativer Proben (1250 cc) aus jeder gewünschten Tiefe in fließendem Gewässer für:

  • Chemische Analysen.
  • Biologische und bakteriologische Analysen.
  • Thermische Analysen (z.B. bei Kühlwasser-einleitungen).
  • Mineralogische Analysen; z.B.

bei der Bestimmung des Umfangs von Schlammund/ oder Bodentransports durch das Gewässer.

Andere Kunden haben sich auch angesehen:


Alle relevanten Produkte ansehen

Eijkelkamp.com verwendet Cookies, um ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu.

OK