Das ergonomische Handbohrset für heterogene Böden wird benutzt, um Bohrungen und Probenentnahmen zum Zwecke allgemeiner Bodenuntersuchungen (Profilbeschreibung, Geologie, Mineralogie) oder Umweltuntersuchungen auf ergonomisch vertretbare Weise in sehr unterschiedlichen Bodenarten von Hand auszuführen. Bohrungen sind bis zu einer Tiefe von 5 Metern möglich, abhängig von der Tiefe des Grundwassers, dem Bodenaufbau und der Art des zu bohrenden Materials. Für jede Erdsorte über und teilweise unter dem Grundwasserspiegel gibt es einen Bohrertyp, der sich am besten für die spezielle Situation eignet. Während einer Bohrung können die Bohrertypen problemlos ausgewechselt werden. Das Erdbohrsystem kann um 50 cm verlängert werden. Dies ist zugleich der Höhenunterschied des Arbeitsbereichs. Vorteile Die (ergonomischen) Vorteile des neuen ergonomischen Erdbohrungssystems sind:

  • Eine günstigere Höheneinstellung ermöglicht eine bessere Arbeitshaltung.
  • Ein Arretierknopf, der als „Stoppknopf“ fungiert, verhindert, dass man zu dicht am Boden arbeitet.
  • Der Griff wurde verbreitert und die anderen Angriffspunkte der Kräfte auf dem Griff wurden verlagert, wodurch weniger Kraftaufwand erforderlich ist.
  • Ein Ratschensystem und die kugelförmigen Enden des Griffs ermöglichen es, mit einer neutraleren, also weniger belastenden, Handgelenkstellung zu arbeiten.
  • Bohrungen können neben Objekten vorgenommen werden, da das Ratschen-system Bohrungen mit kleinen Drehungen ermöglicht.
  • Rechteckige Rohre sorgen für verbesserten Bedienungskomfort.
  • Universal-Bajonettverbindung.

Vorteile Ergonomisches Oberteil

  • Wird immer in der richtigen Höhe bedient
  • Geringere Belastung für Hanggelenk, Ellenbogen und Schultern
  • Weniger Drehmoment erforderlich
  • Kann im und gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden

Andere Kunden haben sich auch angesehen:


Alle relevanten Produkte ansehen

Eijkelkamp.com verwendet Cookies, um ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu.

OK