Versand von Material für Grundwasserprojekt nach Sri Lanka

Am Freitag, den 8. Februar werden 2 sonische Bohrmaschinen der Marke LargeRotoSonic FS250, 2 Wasserbetanker und 2 Service-Lkw, allesamt auf Mercedes Benz-Allrad-Trucks montiert, auf einen Transport in Richtung Sri Lanka geschickt. Die beeindruckende Anzahl von Fahrzeugen und Material ist für das fünf Jahre angelegte Millionenprojekt gedacht, das Royal Eijkelkamp seit März vergangenen Jahres im Auftrag des sri-lankischen Ministry of Irrigation and Water Resources Management (Ministerium für Bewässerung und Wasserressourcen-Management) durchführt. Das Material wird aller Voraussicht nach Mitte März in Sri Lanka eintreffen.

In den vergangenen Monaten wurden alle Versandgüter bei Royal Eijkelkamp in Giesbeek gebrauchsfertig gemacht. 2 Lkw sind mit Bohrmaschinen ausgerüstet, die für unterschiedliche Bohrverfahren eingesetzt werden können, unter anderem das sonische Bohren. Mit diesen Bohrmaschinen werden Ende dieses Jahres Pegelrohre in Sri Lanka gebohrt, in denen Grundwassersensoren montiert werden.

Auf 2 Lkw sind 1.000 l-Wassertanks montiert. Diese sorgen dafür, dass beim Bohren genügend Wasser vorhanden ist. Die letzten beiden Lkw sind mit Kompressoren bestückt und verfügen über zusätzlichen Laderaum für (Bohr-) Materialien. Auf den beiden Aufliegern befinden sich Recycling- und Mischeinheiten, mit denen die groben und trockenen Bestandteile der Bohrflüssigkeit getrennt werden. Neben den Fahrzeugen gehen etwa 30 mit ähnlichen Geräten beladene Container nach Sri Lanka, allesamt für die Realisierung des Grundwasser-Überwachungsnetzwerkes bestimmt.

Das zu schaffende Grundwasser-Überwachungsnetzwerk, das aus 150 Messstandorten bestehen wird, bietet den Entscheidungsträgern des sri-lankischen Ministeriums in näherer Zukunft fristgerechte, zuverlässige und genaue Daten, auf deren Grundlage mit dem Grundwasser zusammenhängende Problematiken überwacht und gesteuert werden können.

Vor dem Transport hat eine Delegation des Ministeriums für Bewässerung und Wasserressourcen-Management aus Sri Lanka Royal Eijkelkamp einen Besuch abgestattet, um sich die Geräte mit eigenen Augen anzusehen und diese zu prüfen und zu testen. ‘Die Inspektionen und Tests sind perfekt verlaufen, und wir können somit alles problemlos nach Sri Lanka verschiffen.’ so Projektmanager Elsa Mulder-van Heijst.

Eijkelkamp.com verwendet Cookies, um ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu.

OK