Der Frühling kommt, und mit ihm auch der Riesenbärenklau

Der Frühling kommt. Die Saison, in der auch der Riesenbärenklau wieder auftaucht. Stellen Sie sicher, dass diese Pflanze keine Gefahr für Sie darstellt. Kaufen Sie noch heute den Bärenklau-Bohrer.

Der Riesenbärenklau steht seit August 2017 auf der Liste invasiver gebietsfremder Arten der EU. Die Bekämpfung des Riesenbärenklaus ist in allen EU-Ländern vorgeschrieben.

Für eine noch wirksamere Bekämpfung wurde in Zusammenarbeit mit der Landschaftspflegebehörde der niederländischen Provinz Flevoland ein Handbohrer zur Entfernung der Wurzeln entwickelt, der so genannte Bärenklau-Bohrer: Der Bärenklau-Bohrer.

Der Bärenklau-Bohrer

Der Bohrkörper ist 33 cm lang und hat einen Durchmesser von 89 mm. Die Gesamtlänge des einteiligen Bohrers beträgt 111,4 cm. Der Bohrer lässt sich mithilfe eines gebogenen Spatels problemlos leeren.

Zur wirksamen Bekämpfung der Pflanze wird der Bärenklau-Bohrer zusätzlich zu den vorhandenen Bekämpfungsmethoden eingesetzt: Hacken, Mähen und Beweiden. Der Bärenklau-Bohrer entfernt die Wurzeln des Riesenbärenklaus ergonomisch und effektiv und verhindert somit das erneute Keimen der Pflanze.

Sehen Sie sich das Video an

Weitere Informationen

Wenden Sie sich für weitere Informationen, technische Daten oder eine persönliche Beratung bitte unter der Telefonnummer (+31 313 880 200) oder per  an unser Verkaufsteam.

Eijkelkamp.com verwendet Cookies, um ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu.

OK